Tourismus

Bitte wählen Sie aus den Folgenden Unterpunkten den gewünschten aus:

Hessentip

Informationen für die Zuschauer des >>hessentip<<

Für alle Zuschauer der Sendung im Hessen-Fernsehen haben wir alle Tipps noch einmal aufgeführt. Die meisten Einrichtungen finden Sie im Internet - die Links liefern wir natürlich mit.

Allendorf (Lumda) hat derzeit etwa 4.400 Einwohner. Die kleine, über 1200 Jahre alte Stadt liegt zwischen den Universitätsstädten Gießen und Marburg im landschaftlich reizvollen Lumdatal.

allendorf-nordeck.jpg

Luftbild von Allendorf; im Hintergrund die Stadtteile Nordeck und Winnen.

Burg Nordeck

Burg Nordeck

Durch die Grenzlage zwischen dem Kurfürstentum (Hessen-Kassel) und dem Großherzogtum (Hessen-Darmstadt) finden sich in der Region zahlreiche Befestigungsanlagen und Burgen. Eine der imposantesten Anlagen ist de romanische Burg Nordeck, die über dem Lumdatal thront. In der Burg befindet sich ein Landschulheim.

Blick vom Burgturm auf Nordeck

Blick vom Burgturm auf Nordeck. Im Tal ist Allendorf zu erkennen.

 www.internat-burg-nordeck.de

Schulbauernhof Tannenhof

Schulbauernhof Tannenhof

Ein Schulbauernhof? Ist das ein Ort für die Ausbildung von Landwirten - mit zahllosen Mägden und Knechten? Weit gefehlt... Die »Mägde« und »Knechte« sind im Grundschulalter, die »Ausbildung« dauert etwa eine Woche. Der Schulbauernhof bietet Schulklassen und anderen Kinder- und Jugendgruppen die Möglichkeit, eine Woche das Leben auf dem Bauernhof kennenzulernen. Damit niemand sagt, Kühe seien lila und die Milch wird im Supermarkt gemacht...

 www.schulbauernhof-tannenhof.de

Heimatmuseum und 50er Jahre Museum

Das Heimatmuseum konnte im Herbst sein 25-jähriges Jubiläum feiern. Aus diesem Anlass wurde die Ausstellungsfläche um das gegenüberliegende Gebäude erweitert, in dem das 50er-Jahre-Museum seinen Platz fand.

Heimatmuseum

Im Heimatmuseum.

Museum der 50er Jahre

Im Museum der 50er Jahre.

Künstlerhof Arnold

Über mehrere Jahrzehnte beherbergte die Hofreite an der Marktstraße die Ateliers des Malers und Bildhauers Wilhelm Heidwolf Arnold. Nach seinem Tod wurde das Anwesen saniert und eine Gaststätte eröffnet, in der zahlreiche Exponate des Künstlers betrachtet werden können. Daneben finden wechselnde Ausstellungen im Obergeschoss statt.

Rund um den schönen Biergarten reihen sich die Schauwerkstätten, in denen Arbeitswerkzeuge und Arbeiten des Künstlers Arnold und historische landwirtschaftliche und handwerkliche Geräte besichtigt werden können.

Künstlerhof Arnold

 www.kuenstlerhof-arnold.de

Rundwanderweg

Rund um die kleine Lumdastadt und ihre Stadtteile führt der Allendorfer Rundwanderweg. Von diesem Wanderweg aus lassen sich zahlreiche faszinierende Ausblicke in das Lumdatal und die benachbarten Gebirge Vogelsberg, Westerwald und Taunus genießen.

am Hubertusweg

Ein von zahllosen schönen Ausblicken am >>Hubertusweg<

Beschreibung des Wanderwegs mit Karte


Hat Ihnen dieser kleine Überblick gefallen? Wir freuen uns auch über einen richtigen Besuch in unserem schönen Städtchen!

Gaststätten

Bürgerhaus-Gaststätte Climbach
Ugo Cortazzo
Climbach
Gartenstraße 9
35469 Allendorf (Lumda)
Tel: 06407 905551
Gasthof und Sportsbar -Alter Bahnhof-
Udo Becker
Bahnhofstraße 30
35469 Allendorf (Lumda)
Tel: 06407/950765
FAX: 06407/950766
Mobil: 0173/2122005
Klement´s Post
Bärbel Klement
Lindengasse 15
35469 Allendorf (Lumda)
Tel: 06407 950939
FAX: 950906
Künstlerhof Arnold
Andrea Vyletelova
Marktstraße 7
35469 Allendorf (Lumda)
Tel: 0176/29559989
Online Reservierung auf der Webseite möglich
Nordecker Stuben im Bürgerhaus Nordeck
Andrea Wild
Nordeck
Am Bürgerhaus 1
35469 Allendorf (Lumda)
Tel: 06407 7329
Stadtschänke Allendorf (Lumda)
Oskan Eren
Bahnhofstraße 16
35469 Allendorf (Lumda)
Tel: 06407 9065999
Mobil: 0151/66536040
Zum Eulenwirt
Gerhard Damm
Ludwigstraße 1
35469 Allendorf (Lumda)
Tel: 06407/7798
FAX: 06407/9050480

Unterkünfte

3-Zimmer-Appartement bis 6 Personen
Elisabeth Rothermel
Bornweg 7
35469 Allendorf - Climbach
Mobil: 0152-28628858
3-Zimmer-Appartement für bis zu 6 Personen, voll möbliert, gemütlichem Ofen, Pantryküche, Bad und Extra-WC für Feriengäste,Wanderreiter, Pferdebesitzer. Hunde und Pferde auf Anfrage.
Appartement Schäfer
Sylke Schäfer
Bleichstraße 3
35469 Allendorf (Lumda)
Tel: 06407 5233
FAX: 06407 400437
Maisonette-Appartement, ca. 40 m², Schlafzimmer, Einbauküche, Dusche, WC, kleiner Balkon, Pferdestellplatz vorhanden
Ferienwohnung
Auf dem Kranzenberg
35469 Allendorf (Lumda)
Mobil: 0179-6813952
Gemütliche und sehr gut ausgestattete, neu renovierte Ferienwohung in Allendorf (Lumda) Ausstattung Schlafzimmer mit Doppelbett, große Wohn-Eßküche, Spülmaschine, Mikrowelle, E-Herd, Wasserkocher, Kaffeemaschine, Bügeleisen und Bügelbrett, Sat-TV, Badezimmer mit Dusche, Garten. Eine Parkmöglichkeit ist ebenfalls vorhanden. Preise und Reservierung Ferienwohnung (1-3 Personen): 30-50 € / Tag. (Mietpreis inkl. Endreinigung und Pauschale für Nebenkosten) Mindestbelegung: 3 Tage Auch längerfristige Vermietung möglich! Preis auf Anfrage. Die Wohnung ist ganzjährig buchbar.
Ferienwohnung "Polek"
Familie Polek
Friedrich-Ebert-Straße 34
35469 Allendorf (Lumda)
Tel: 06407/909772
Mobil: 0152/287 153 47
In unserer gemütlich eingerichteten Ferienwohnung auf ca. 110 m² können bis zu 5 Personen ihren Urlaub oder Dienstreise (gerne auch für Monteure) verbringen. Wir bieten Ihnen ein Schlafzimmer, Bad mit Badewanne und Waschmaschine, eine komplett eingerichtete Küche, sowie ein sehr großzügig geschnittenes Wohnzimmer (incl. 2 Betten und einer Schlafcouch) mit einer Terrasse direkt in den Garten, für einen Preis ab 30,- Euro/ Nacht an. WLAN-Nutzung ist natürlich kostenfrei. Wenn Sie nur eine reine Übernachtungsmöglichkeit suchen, haben Sie auch die Möglichkeit, nur einen Teil der Ferienwohnung zu mieten (das Schlafzimmer und das Bad). Auf Ihren Anruf freut sich Familie Polek.
Ferienwohnung/Zimmer Heimat
Familie Ziegler
35469 Allendorf (Lumda)
Tel: 06407/9068765
Mobil: 0172/6759981
Ferienwohnung, voll ausgestattet, 3 sep. Zimmer, max. 5 Personen, ab 20 €/p.P.
Ferienwohnung in Climbach
Renate Römer
Nordstraße 29
35469 Allendorf (Lumda) - Climbach
Tel: 06407 9050075
FAX: 06407 9050074
Ferienwohnung für max. 4 Personen, Wohnfläche 56 qm. Die Ferienwohnung liegt in Allendorf/Lumda im Stadtteil Climbach. In ruhiger Ortsrandlage mit unverbautem Blick ins Lumdatal und den beiden weiteren Stadtteilen Nordeck und Winnen, bietet die Wohnung auf ca. 56 qm eine angenehme Atmosphäre für bis zu 4 Personen. Mit separatem Eingang kann die Ferienwohnung wahlweise als Appartment mit rund 38 qm für max. 2 Personen oder um das Schlafzimmer ergänzt für bis zu 4 Personen genutzt werden. PKW-Stellplatz und SAT-TV vorhanden, ebenso Bettwäsche, Handtücher und Geschirrtücher sowie einer guten Bad- (mit Fön und 2 verschiedenen Duschköpfen) und Küchenausstattung (u.a. mit Elektro-Herd, Kühlschrank, Mikrowelle mit Heißluft, Spülmaschine, Senseo-Kaffeemaschine). Wir freuen uns auf Ihren Anruf.
Ferienwohnungsvermietung
Udo & Barbara Schomber
Londorfer Straße 16
35469 Allendorf (Lumda)
Tel: 06407/5312
FAX: 06407/950 793
Mobil: 0162/9498315 od 0176/84803774
Appartement voll möbliert, Schlafzimmer mit zwei großen Betten, Wohnbereich mit integrierter Küchenzeile und voller Ausstattung, ebenerdiges Duschbad mit WC, geeignet für Urlaubsgäste, Firmen und Monteure, Preis ab 29,- €.
Komfort Ferienwohnung
Andreas Helbig
Auf der Dreispitz 5
35469 Allendorf (Lumda)
Tel: 06407 906314
Mobil: 01575/2827260
Unsere Nichtraucher-Ferienwohung... ...ist komplett und neu ausgestattet. Auf 48 qm stehen Ihnen zur Verfügung: Wohnzimmer mit Schlafcouch, Schlafzimmer mit Doppelbett, Küche, Bad und eine Terrasse. Die FEWO ist für max. 4 Personen, für Urlaubsgäste, Firmen und Monteure geeignet, Preis ab 30,- €. Einen Supermarkt mit angeschlossener Bäckerei finden Sie fußläufig in ca. 400m Entfernung. WLAN empfangen Sie kostenlos. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.
Pension "Zum Eulenwirt"
Gerhard Damm
Ludwigstraße 1
35469 Allendorf (Lumda)
Tel: 06407 - 7798
FAX: 06407/9050480
Mobil: 0160/94497233
2 Doppelzimmer mit Bad/Toilette, Fernseher und Frühstück

Rundwanderweg

Karte vom Rundwanderweg

Start und Ziel des Wanderweges ist am Festplatz neben dem Rathaus. Dieser ist aufgrund seiner zentralen Lage und des guten Parkplatzangebotes ideal als Ausgangspunkt geeignet.

Wir gehen am Rathaus vorbei in Richtung Climbach. Nach der Überquerung der Lumda biegen wir rechts in einen befestigten Weg ab, der uns bis zum Gelände des Hundesportvereins führt. Dort biegen wir links ab in Richtung Landesstraße. Botanisch interessierte Wanderer können auf dem Weg durch die Lumdawiesen Sumpfdotterblumen, die Gelbe Iris und andere schöne Blumenarten entdecken.

An der Landstraße gehen wir wenige Meter in Richtung Treis. Wir sehen den 357 m hohen Totenberg mit seinem Basaltbruch. Der Basalt des Lumdatales ist einer der hochwertigsten in Deutschland; er findet sogar bei der Restauration des Kölner Domes Verwendung.

Noch vor Erreichen des Steinbruchs biegen wir rechts ab in den Reutersweg, einen Hohlweg mit leichtem Anstieg. Links und rechts des Weges breitet sich die »Rödern« aus, Allendorfs größtes und schönstes Streuobsgebiet.

Am Ende des Anstiegs (»Pestillenzstrauch«) hat man bei schönem Wetter einen Ausblick bis zum Hoherodskopf (Vogelsberg) und zum Feldberg (Taunus).

Anschließend folgt ein steiler Anstieg durch die Eisenscharte zum Ilschhäuser Kreuz. Weiter in Richtung Norden erreichen wir die Flur »Auf dem Berg«. Hier ist es deutlich kühler als im Tal, denn wir befinden uns auf einer Freifläche (376 m ü.NN). Unser Weg führt uns weiter nach Winnen.

Zwischen Nordeck und Winnen genießen wir nochmals den Blick ins Lumdatal und über das Gießener Becken bis in den Taunus.

Wir erreichen den nördlichen Ortsrand von Nordeck. Hier fallen die Burg und die Allee mit ihren alten Linden besonders auf.

Vorbei am Elmensee wandern wir durch ein schönes Wiesentälchen, vorbei an den alten Mühlen und durch das Streuobstgebiet Silberberg zurück zur Lumda, wo wir das Naturschutzgebiet »Lumdatal bei Allendorf« erreichen. In diesem NSG von ca. 8 ha Größe befindet sich das größte Orchideenvorkommen im weiten Umkreis. 117 Vogelarten wurden hier gezählt, ebenso seltene Amphibien und Schmetterlinge.

Anschließend durchwandern wir das Landschaftsschutzgebiet Ziegenberg (ca. 7,4 ha). Es ist das letzte Wacholderheidegebiet im Landkreis Gießen, das durch Beweidung für die Nachwelt erhalten wird. Wir sollten einen Blick zurück auf Nordeck und Winnen werfen.

Im Anschluß wandern wir auf dem »Hubertusweg« durch die »Seebach« in Richtung Climbach. Dabei durchqueren wir den Forstgarten mit seinen Teichen und Streuobstbeständen.

Durch Climbach gehen wir zum Pfarrwald. Es bietet sich ein schöner Blick auf den Staufenberger Stadtteil Treis, der unterhalb des Totenberges liegt. Durch den Homberg, einen Waldbestand vorwiegend aus Buchen und einigen Eichen. Er ist Saatgutgebiet für kommende Buchenwaldgenerationen.

Bei der Kleinmühle erreichen wir wieder die ehemalige Bahnlinie, der wir zurück zum Festplatz folgen.

Auf dem Weg bieten sich Möglichkeiten, die Allendorfer Gastronomie zu erkunden.

Der Rundwanderweg kann auch an anderen Stellen begonnen und beendet werden; Parkplätze finden sich in Nordeck und Climbach, die Buslinien 520 und 55 bedienen alle Stadtteile.

Auf der Homepage von  outdooractive finden Sie auch Angaben zum Rundwanderweg.

Radrouten

 

Radroutenplaner Hessen

Seit 16. Mai 2007 gibt es den Radroutenplaner Hessen. Dieser Internet-Routenplaner speziell für Fahrradfahrer wurde im vergangenen Jahr 15 Millionen mal aufgerufen. Mit ihm lässt sich der Weg von Zuhause bis zur Schule/Arbeit oder zum Einkaufen planen; er ist aber auch sehr gut für die Planung von kleineren oder größeren Radtouren geeignet.

Eines der Ziele ist, den Hessen und den Gästen, die in Hessen ihren Urlaub verbringen wollen, zu zeigen, wie einfach und schnell man mit dem Fahrrad von einem Ort zu einem anderen gelangt. Dabei zeigt ihnen der Radroutenplaner an, welche

  • Sehenswürdigkeiten
  • Bahnhöfe
  • Übernachtungsmöglichkeiten

an der geplanten Strecke liegen. Ein Steigungsprofil zeigt an, mit welchem Kraftaufwand man unter Umständen rechnen muss.

Der Radroutenplaner Hessen wird ständig verbessert und so sind für den Saisonstart 2008 im April/Mai neue Funktionen und Angebote im Radroutenplaner geplant.

Hier gelangen Sie zum  Radroutenplaner Hessen.

Oder  www.radroutenplaner.hessen.de.