Wasserentnahme aus Gewässern

Gem. Allgemeinverfügung des Landkreises Gießen vom 30.06.2022 ist die Entnahme von Wasser aus oberirdischen Gewässern (Bäche, Flüsse, Seen) im Rahmen des Gemeingebrauchs im Landkreis Gießen mit sofortiger Wirkung bis auf Weiteres untersagt.

Die Nichtbeachtung der Untersagung stellt gemäß § 73 Abs. 1 Hessisches Wassergesetz (HWG) eine Ordnungswidrigkeit dar und können im Einzelfall mit einem Bußgeld bis zu einhunderttausend Euro (100.000,00 EUR) geahndet werden (§ 73 Abs. 2 HWG).

Wir mussten in der letzten Woche vermehrt feststellen, dass sich einige Personen nicht an diese Allgemeinverfügung halten und Wasser aus oberirdischen Gewässern entnehmen.

Sollte Ihnen diesbezüglich etwas auffallen, bitten wir um entsprechende Hinweise an das Ordnungsamt, Herrn Schwebel oder Frau Just, Tel. 06407/9112-45 oder -44.

 

Ihr Ordnungsamt