Wahlhelfer für die Europawahl am 26. Mai 2019 gesucht

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

Wahlen sind die Lebensgrundlage unserer Demokratie! Eine Demokratie lebt von der aktiven Teilnahme ihrer Bürgerinnen und Bürger am politischen Geschehen.

Die Abwicklung einer Wahl ist jedoch nur mit einer Vielzahl ehrenamtlicher Kräfte möglich. Das Stadtgebiet ist in 5 Wahlbezirke gegliedert, denen jeweils ein Wahlvorstand zugeordnet ist. Das bedeutet, es müssen ca. 45 Bürgerinnen und Bürger am Wahlsonntag ehrenamtlich tätig sein, um einen ordnungsgemäßen Wahlablauf zu gewährleisten.

Helfen Sie mit und werden Sie Mitglied in einem Wahlvorstand der Stadt Allendorf (Lumda). Es erwartet Sie eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit zum Wohle der Allgemeinheit.
Und bedenken Sie: Die Arbeit als Wahlhelferin oder Wahlhelfer beansprucht Sie praktisch nur einen Tag - im Gegensatz zu manchen anderen Ehrenämtern.

Die Wahllokale sind in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet und personell zu be-setzen. Die Wahlhelfer verbringen jedoch nicht den ganzen Sonntag im Wahllokal, sondern richten einen Schichtdienst ein. Für ihren Einsatz erhalten die Mitglieder des Wahlvorstandes ein Aufwandsentschädigung („Erfrischungsgeld“). Lediglich zur Auszählung der Stimmen ab 18:00 Uhr sollen wieder alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer anwesend sein.

Machen Sie mit und informieren Sie sich über die Arbeit in einem Wahlvorstand
unserer Stadt!

Auskunft dazu gibt Ihnen jederzeit das Wahlamt der Stadt Allendorf (Lumda), Frau Fricke, Tel. 06407/9112-32.