Stellenausschreibung stellvertretende Fachbereichsleitung Finanzen

Im Fachbereich Finanzen ist bei der Stadt Allendorf (Lumda) folgende neu geschaffene Teilzeitbeschäftigung, mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 19,50 Stunden, zunächst befristet auf zwei Jahre, zu besetzen:

stellvertretende Fachbereichsleitung Finanzen (m/w/d)

 
Ihre zukünftige Tätigkeit umfasst im Wesentlichen die nachfolgenden Aufgaben:

-          Die Vertretung der Fachbereichsleitung.

-          Die Mitarbeit bei der Aufstellung der Haushaltsplanung, der Haushaltsüberwachung (Budgetierung)
           und Haushaltsausführung sowie bei der Erstellung von Jahresabschlüssen und dem unterjährigen
           Berichtswesen.

-          Die Assistenz bei der Digitalisierung und Umsetzung von Prozessen im Rahmen des
           Onlinezugangsgesetzes (OZG), des elektronischen Rechnungsworkflows im Finanzwesen und
           eines Tax Compliance Management Systems.

-          Mitwirkung bei der Erstellung und Überarbeitung von Satzungen, Dienstanweisungen und
           Richtlinien für den Fachbereich Finanzen.

-          Beitrags- und Gebührenrecht, Koordination und Unterstützung bei der Kalkulation von Gebühren
           und Entgelten sowie bei der Erhebung von Beiträgen nach dem KAG.

-          Vorbereitung und Begleitung der örtlichen und überörtlichen Prüfungen.

 

Fachliches Anforderungsprofil:

-          Sie besitzen eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/-in bzw. eine
           Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten und verfügen über gute Kenntnisse im Bereich
          der kommunalen Doppik und der Bilanzierung oder eine vergleichbare Qualifikation.

 

Wir erwarten:

-          Gute Kenntnisse im doppischen Haushalts- und Rechnungswesen.

-          Gute EDV-Kenntnisse bzw. eine ausgeprägte Affinität zur Weiterentwicklung von
           Digitalisierungsprozessen.

-          Einen sicheren Umgang mit den üblichen Office-Anwendungen (MS-Outlook, MS-Excel, MS-Word)
           sowie Kenntnisse bzw. die Bereitschaft, sich kurzfristig in die städtischen Fachanwendungen
           einzuarbeiten (Finanz+, Regisafe, SessionNet etc.).

-          Zuverlässigkeit, Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, Engagement sowie
           Organisationsgeschick.

-          Die Bereitschaft zur Teilnahme an den abendlichen Sitzungen der Stadtverordnetenversammlung
           und den Fachausschüssen sowie die Übernahme von Schriftführertätigkeiten.


Wir bieten:

-          Ein anspruchsvolles, interessantes Aufgabengebiet mit Eigenverantwortung und
           Gestaltungsspielraum.

-          Eine Entlohnung nach den Regelungen des TVöD bis zur EG 9a – jeweils abhängig von der
           persönlichen Qualifikation sowie dem Aufgaben- und Verantwortungsbereich,

-          Betriebliche Altersversorgung.

-          Angenehmes Arbeitsklima.

-          flexible Arbeitszeiten im Rahmen einer Gleitzeitregelung, nach einer erfolgreichen Einarbeitung
           auch die Möglichkeit der zeitweisen Nutzung von Homeoffice.

 

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Leiter des Fachbereichs Finanzen, Herr Rausch, unter der Rufnummer 06407- 9112 34 gerne zur Verfügung.

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit Tätigkeitsnachweisen und unter Angabe Ihres nächst möglichen Eintrittstermins richten Sie bitte bis zum 30. Juni 2021 an den

 

Magistrat der Stadt Allendorf (Lumda),

Haupt- und Personalamt,

Bahnhofstraße 14, 35469 Allendorf (Lumda)

 

Ihre Bewerbung sollte Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse in Fotokopie, Referenzen/Beschäftigungsnachweise in Fotokopie enthalten. Wir bitten von Bewerbungen per E-Mail abzusehen. Aus Kostengründen wird auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet. Wenn Sie eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wünschen, bitten wir Sie, einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beizufügen. Ansonsten werden die eingereichten Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.