(Garten-)Wasserzähler heute schon vor Frost schützen

Wir weisen alle Grundstückseigentümer bereits jetzt darauf hin, dass die auf den Grundstücken installierten, Wasserzähler gegen Frost zu schützen sind. Dazu sind in nicht beheizten Räumen oder in einem Schacht installierte Wasserzähler (insbesondere Zähler in Gartengrundstücken) mit einem Frostwächter zu sichern bzw., wenn dies nicht möglich ist, mit geeigneten Dämmstoffen zu umgeben, um ein Einfrieren des Zählwerkes zu verhindern. (Gem. § 10 der Wasserversorgungssatzung der Stadt Allendorf (Lumda) vom 23. November 2009 sind die Wassermesseinrichtungen vom Anschlussnehmer vor Frost, Abwasser und Grundwasser zu schützen und dürfen keinesfalls eigenhändig ausgebaut werden).

Wir bitten alle betroffenenen Eigentümer, bereits frühzeitig die notwendigen Sicherungsmaßnahmen durchzuführen, um Schäden und Kosten zu vermeiden.

Ist die Vorsorge vor Frostschäden erfüllt, kann man dem kommenden Winter beruhigt entgegense-hen. Wenn dennoch Leitungen oder Messeinrichtungen einmal einfrieren, sollte die Wasserzufuhr sofort abgestellt und ein Wasserhahn geöffnet werden. Das fachrechte Auftauen sollte dann von sachkundigen und geschulten Personen durchgeführt werden. Werden die Arbeiten durch den Eigen-tümer selbst ausgeführt, dann sollten die Leitungen langsam mit heißen Tüchern, Föhn oder Heizlüf-tern aufgetaut werden. Achtung – niemals versuchen, mit offener Flamme aufzutauen!

 

Ihr Steueramt

Stadtverwaltung Allendorf (Lumda)