Bürgermedaille

Die Stadt Allendorf (Lumda) fördert die ehrenamtliche Tätigkeit in ihrem Stadtgebiet mit der Verleihung der Bürgermedaille. Ziel ist es, das ehrenamtliche Engagment einzelner Personen oder Verbände einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen und die geleistete ehrenamtliche Arbeit einer größeren Wertschätzung zuzuführen.

Die Bürgermedaille soll Anerkennung und Ansporn zugleich sein, damit weiterhin die wichtige Arbeit für unser Gemeinwesen geleistet wird und junge Menschen erkennen, wie wichtig diese Leistungen auch für die Zukunft unseres Gemeinwesens sein werden.

Personen und Förderungsvoraussetzungen:

Die Bürgermedaille kann an natürliche und juristische Personen verliehen werden, die sich durch ehrenamtliche Arbeit für das Gemeinwesen besonders verdient gemacht haben.

Besonders verdient gemacht haben sich diese Personen,

  1. wenn ihre Tätigkeit hauptsächlich ehrenamtlich erfolgt,
  2. diese Arbeit bereits länger in unserem Gemeinwesen wirkt,
  3. die ehrenamtliche Tätigkeit einen wichtigen gesellschaftspolitischen Aspekt erfüllt und
  4. positive Auswirkungen auf das städtische Gemeinwesen hat.

Das Vorschlagsrecht für die Ehrung liegt bei:

  1. dem Magistrat
  2. der Stadtverordnetenversammlung
  3. heimischen Vereinen und Verbänden und
  4. den Bürgerinnen und Bürgern.

Wir bitten die vorgenannten Berechtigten bis zum 30. September 2019 schriftlich unter Beifügung einer genauen Beschreibung der ehrenamtlichen Tätigkeit, aus der hervorgeht, für was und in welchem Maße die/der Vorgeschlagene sich verdient gemacht hat und welche Auswirkungen dies auf unser Gemeinwesen hat bzw. haben wird, dem Magistrat geeignete Personen bzw. Verbände vorzuschlagen.

Die Ehrenkommission wird dann aus dem Kreis der Vorgeschlagenen eine oder mehrere Person/en oder einen Verband für die Bürgermedaille auswählen.

Benz, Bürgermeister