Brennholzbestellungen werden ab sofort entgegengenommen!

Der nächste Winter kommt bestimmt!“

Brennholzbestellungen werden ab sofort entgegengenommen.

Folgende Brennholzsortimente können bis zum 31.10.2019 bei der Stadtverwaltung Allendorf (Lumda), Bahnhofstraße 14, 35469 Allendorf (Lumda) schriftlich bestellt werden:

  1. 1.    Industrieholz:

Dabei handelt es sich um ganze Stämme oder Stammstücke, die an einem festen Holzabfuhrweg bereitgestellt werden.

Der Preis für einen Festmeter Buche beträgt 58,00 Euro, für Eiche 45,00 Euro und für die anderen Hartlaubholzarten (Esche, Ahorn) 50,00 Euro incl. MwSt.

Aus einem Festmeter Industrieholz erhält man ungefähr 1,4 Raummeter Schichtholz. Dieses Holzsortiment ist vor allem für diejenigen interessant, die zwar über eine Motorsäge verfügen, aber die Holzabfuhr aus dem Wald nur mittels PKW und Anhänger bewerkstelligen können.

Achtung: Die Mindestbestellmenge beträgt 5 Festmeter!

  1. 2.    Schlagabraum:

Wer neben einer Motorsäge auch über bessere Transportmöglichkeiten verfügt, der kann nach Einweisung durch die Stadtverwaltung so genannten Schlagabraum im Wald aufarbeiten. Hierbei handelt es sich um Restholz (Kronenholz), welches nach der Aufarbeitung des Stammholzes im Wald verblieben ist. Zum Abtransport des Holzes ist in der Regel ein geländegängiges Fahrzeug (Schlepper) erforderlich.

Der Preis für Schlagabraum beträgt für Buchenholz 25,00 Euro je Raummeter und für die anderen Hartlaubholzarten 20,00 Euro incl. MwSt.

Brennholz darf von der Stadtverwaltung ausnahmslos nur noch an solche Personen abgegeben werden, die über einen Motorsägenschein für die Aufarbeitung von liegendem Holz verfügen. Dieser Lehrgang muss von HessenForst anerkannt sein.

Wenn Sie Brennholz bestellen möchten und noch nicht an einem Lehrgang teilgenommen haben, so melden Sie sich bitte zu einem solchen Kurs an. Nähere Informationen finden sie im Internet unter: kwf.motorsaegenkurs.de

Schriftliche Bestellungen für die unter 1. und 2. beschriebenen Brennholzsortimente sind unter Angabe des Sortimentes (Industrieholz oder Schlagabraum), der Holzart (Buche, Eiche, Esche, Ahorn), des Mengenwunsches und der Adresse sowie Telefonnummer des Bestellers an die die Stadtverwaltung Allendorf (Lumda), Bahnhofstraße 14, 35469 Allendorf (Lumda) bzw. per E-Mail an  r.bergen[at]allendorf-lda.de ab sofort bis zum 31.10.2019 zu richten.

Die Bereitstellung des Holzes erfolgt im Laufe des kommenden Winters möglichst nah am Wohnort des Bestellers.

Folgendes Abgabeverfahren für Schlagabraum wird in der Regel angewandt:

  1. 1.    Die Stadtverwaltung sammelt die Bestellungen.
  2. 2.    Sobald ausreichende Holzmengen im Wald bereitliegen, werden die Besteller zu festen Abgabeterminen in den Wald eingeladen.
  3. 3.    An diesen Terminen erfolgt die Zuteilung der Räumstücke. Dabei wird eine Rechnung ausgestellt, die vor der Abholung des Holzes bei der Kommune bezahlt werden muss.
  4. 4.    Der Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme an einem von Hessen-Forst anerkannten Motorsägenlehrgang muss mit der Bestellung oder bei der Vergabe des Holzes zwingend vorgelegt werden!

 

Gezeichnet

 

Fricke,

Hauptamtsleiterin